Baumschmuck aus Salzteig

Wer kennt ihn nicht mehr aus Kindheitstagen; den berühmten Handabdruck, der beim Ein oder Anderen in runder Form an der Wand hing?

Wir haben den Salzteig dieses Jahr für Christbaum-Schmuck benutzt! Ein schöner Nebeneffekt bei der Herstellung: auch die Kids haben was zu tun – nur diesmal vergeht ihnen beim Teigausstechen die Lust aufs Naschen… 🙂

img_6210

Zutaten:

1,5 Tassen Mehl Type 405

1 Tasse Salz

½ Tasse Speisestärke (dadurch kommt es beim Backen nicht zu Rissen)

1 EL Öl

1 Tasse Wasser

 

Nach Bedarf:

Lebensmittelfarbe, Glitzer, Glitzersteinchen, Klarlack

Zubereitung:

Teigzutaten vermischen, wie einen normalen Teig kneten und Plätzchen ausstechen.

Zu feucht? Gib noch etwas Mehl und Salz dazu. Zu trocken? Noch einen EL Wasser.

Salzteig sollte zügig verarbeitet werden.

fullsizeoutput_31f8

Wer möchte, kann schon Lebensmittelfarbe(n) mit in den Teig geben, um den gesamten Teig einzufärben (in meinem Beispiel habe ich das teilweise mit blauer Farbe gemacht), dann aber schon direkt mit ins Wasser geben, sonst hängt die Farbe ungleichmäßig im Teig.

Wichtig: Nun direkt ein Loch in den Baum-Schmuck machen! Ich nehme hierfür einen Schaschlik-Spieß.

Über Nacht trocknen lassen, dann bei 100-120° Grad für 2 Stunden in den Ofen geben.

Anschließend auskühlen lassen, bevor man sie mit Lebensmittelfarbe oder (wie in meinem Fall) Acrylfarbe und nach Belieben auch Glitzer (z.B. mit Kleber vermischt) bemalt und anschließend mit einem klaren Lack verschönert.

Den Klarlack haben wir in unserem Fall weggelassen, da wir eine rau wirkende, matte Oberfläche wollten.

Nun muss man sie nur noch mit einem Faden an die Zweige hängen.


 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.