Oktober Favorit

Das Knistern, wenn die Nadel die Schallplatte berührt und in die richtige Rille springt, das leise Rauschen bevor das Lied zu spielen beginnt…

In den kühleren Monaten verbringen wir oft ganze Nachmittage im Wohnzimmer damit auf der Couch oder auf dem Teppich am Boden zu liegen, uns gegenseitig abwechselnd verschiedene Songs vorzuspielen um dem anderen Gitarren-Riffs, hörenswerte Beats oder geniale Texte zu zeigen und genau dieses besondere Gefühl des Schallplattenhörens zu genießen. Noch ein Gläschen Rotwein dazu und es ist ein Sonntagnachmittag ganz nach unserem Geschmack. Ein wenig fühlt es sich an als würde man in eine andere Zeit abtauchen, eine Zeit in der das Internet noch nicht einmal vorstellbar war und der Gedanke, jederzeit frei zugängliche Musik auf Knopfdruck zu erhalten war damals so abwegig wie heute ein Leben mit genügend Speicherplatz und ohne nervige Updates. 😀 Damals, als der Wechsel zu Kassetten und dann zu CDs noch aufregend erschien.

Wir hören fast immer Musik; im Auto, bei der Arbeit, zuhause, beim Sport, allein, mit dem Liebsten oder mit Freunden. Musik ist für uns ein wichtiger Bestandteil des Alltags, unterstreicht Gefühle oder hellt diese etwas auf, der Soundtrack unseres eigenen Lebens eben. Natürlich hören auch wir meist über die aktuellen Medien und Anbieter, aber hin und wieder gönnen wir uns mal eine Schallplatte und lauschen dem Knistern und der ungefilterten Musik, den fast gänzlich unbearbeiteten Stimmen und den rau klingenden Instrumenten.

Somit ist dies auch der Favorit des diesjährigen Oktobers – Schallplattenhören. Das werden wir nun, in der wieder kühler werdenden Jahreszeit, ganz besonders genießen. Und falls ihr einen Tipp braucht, welche Schallplatte sich ganz besonders gut anhört, dann empfehle ich euch diese, denn gerade die Stimme von Elvis Presley klingt mit diesem Knistern im Hintergrund so richtig phänomenal:

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.